30.11.2017

"TRAILER dürfen ALLES außer LANGWEILEN"

Workshop bei rok-tv für Filmemacher und Medienpädagogen

"TRAILER dürfen ALLES außer LANGWEILEN"

Der Rostocker Offene Kanal (rok-tv) beendet seine diesjährige Bildungsreihe mit einem Workshop, der sich ebenso an interessierte gestandene Filmemacherinnen und Filmemacher, aber auch an Hobbyfilmer, Bürger-Journalisten und Medienpädagogen richtet.

„Ein Trailer muss Zuschauer überraschen, erschrecken, verzaubern, verführen, zum Lachen bringen – er muss hängen bleiben! Erlaubt sind falsche Versprechungen, übertriebene Action, große und noch größere Emotionen und Szenenfolgen, die ganz anders sind, als im tatsächlichen Film“, so Mark Sternkieker der Dozent des Workshops – selbst Filmemacher und Medienpädagoge.

Soweit so gut. Doch wie macht man das?

In der Veranstaltung versuchen wir eine praktische Annäherung.

Sehen. Machen. Verstehen! 

Ort: Rostocker Offener Kanal (rok-tv), Grubenstraße 47, 18055 Rostock

Datum/Zeit: 11. Dezember 2017, 16:00 - 19:30 Uhr

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei.

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl (12 Plätze) ist eine telefonische Anmeldung bei rok-tv unter 0381-491 98 98 bis spätestens zum 08. Dezember 2017 unbedingt erforderlich. 

 

V.i.S.d.P. Sören Köhn (Leiter rok-tv)

Zurück


1 Kommentar

von Torsten P. am 14.12.2017

«Der Workshop mit Mark Sternkieker war sehr informativ und kurzweilig. Obwohl keiner der Teilnehmer bisher größere Erfahrungen mit Trailern hatte, war der Austausch sehr rege. Danke an Rok-TV (Sören Köhn) und Maik Sternkieker. Es wäre schön, wenn solche Veranstaltungen weitergeführt werden könnten. Schön wäre auch mal ein Workshop zum „Kommentar sprechen“, mit praktischen Übungen zum Rhythmus und zur Betonung. »

Kommentar schreiben